Tagestipps im Radio

Tagestipps

Sonntag 18:00 Uhr Bremen Zwei

Hörspiel: Landunter

2035 - Die gesamte Bevölkerung der Ortschaft Lüttegeest ist umgesiedelt worden, um nicht dem steigenden Meeresspiegel zum Opfer zu fallen. Einzig Merle ist geblieben, um denlandwirtschaftlichen Betrieb ihrer Familie fortzuführen. Ihr ehemaliger Schulfreund Lasse wird entsendet, sie zu überzeugen. Denn die Zeit drängt: bereits die nächste Sturmflut könnte Lüttegeest verschlingen.

Sonntag 18:00 Uhr HR2

Feature

Einmal hat mir mein Mann zu Weihnachten einen Besen geschenkt | Die amerikanische Schriftstellerin Grace Paley | Manuela Reichart "Grace Paley gehört zu einer seltenen Gattung von Schriftstellern mit einer Stimme, wie niemand sonst sie hat: komisch, traurig, bescheiden, energisch, genau", schwärmte einst Susan Sontag von der - 2007 gestorbenen, in Amerika hoch angesehenen - Autorin.

Sonntag 18:20 Uhr SWR2

SWR2 Hörspiel

Tot im Leben Von Mona Winter Mit: Patrycia Ziolkowska, Kristof van Boven, Oda Thormeyer, Jörg Pose, Mariana Karkoutly u. v. a. Regie: Mona Winter Komposition: Bülent Kullukcu (Produktion: rbb 2022) Drei Protagonistinnen aus drei Generationen: Krieg ist die Determinante, die sich durch ihre Leben zieht. Mamá, die den Hitler-Krieg noch miterlebt hat und ihre Erfahrungen in ihre Tochter Gisi quasi implementiert hat. Und Maya, die aus dem syrischen "Kingdom of Horror" geflohen ist. Was die drei verbindet, ist eine untergründige immerwährende Angst, ein Leben im Alarmzustand. Der Gesang der Sirenen, der sich wie ein silberner Faden durch das ganze Stück zieht, ist dafür das Sinnbild. Ausgezeichnet als Hörspiel des Monats April 2022.

Sonntag 18:30 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Hörspiel

Begleitsendung und Gesprächsrunde zur Produktion "Aminadab" Von Maurice Blanchot (ab 20.11.2022) Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2022 Länge: 86"30 (Ursendung) Thomas findet eine der Hausangestellten wieder, die Kranke pflegt, und wird selbst eine lange Weile krank. Nach seiner Genesung ist er zum Bediensteten des Hauses geworden. In dieser Rolle trifft er auf Lucie, die junge Frau, die ihm vermeintlich bedeutet hatte, ins Haus zu kommen. Sie verheißt ihm Freiheit in der vollkommenen Nacht. Doch um dorthin zu gelangen, muss Thomas vorbei an dem titelgebenden Aminadab - in der Bibel ein Vorfahr Jesu -, der in dem Haus, durch das Thomas irrt, die Tür zur Unterwelt bewacht. "Um an die Dichtung von so komplexen Werken wie Aminadab zu rühren, wären beträchtliche, vielleicht übermäßige intellektuelle Mittel notwendig." (Emmanuel Levinas) Leben und Werk von Maurice Blanchot "Gesprächsrunde zur Produktion "Aminadab"

Sonntag 19:00 Uhr NDR kultur

Kriminalhörspiel

Radieschen von unten Von Dagmar Scharsich Regie: Corinne Frottier Mit Catrin Striebeck, Kerstin Hilbig, Erika Skrotzki, Theresa Underberg, Marion Breckwoldt, Werner Wölbern, Rainer Strecker, Nicki von Tempelhoff, Edgar Bessen NDR 1997 Hiltrud hat ihren Mann gepflegt, als er krank wurde. Sie vergaß die Arbeit, verlor den Job, überzog das Konto, bezahlte die Miete nicht. Nach seinem Tod passiert, was sie sich nie vorstellen konnte: sie wird obdachlos. Da entdeckt sie auf einem Spaziergang mit Anna, die schon länger auf der Straße lebt, ein Lager voller Kartons. Elektrogeräte, geklaute Ware sicherlich. Warum nicht einige CD-Spieler mitnehmen und sie unter der Hand verscherbeln? Dann könnten die beiden Frauen sich ein Hotel leisten. Aber: ein Unbekannter ist ihnen mit einem Wachhund auf der Spur. Anna wird mit ihrem Leben bezahlen. Hiltrud muss den Kampf ums Überleben aufnehmen... Ein Krimi, der von den Abgründen unserer Gesellschaft in einer genauen und zugleich poetischen Sprache erzählt. Mehr Information unter ndr.de/radiokunst. 19:00 - 19:03 Uhr Nachrichten, Wetter Kriminalhörspiel

Sonntag 19:16 Uhr SWR2

SWR2 Jazz

Terri Lyne Carrington - Heldin des Schlagzeugs Von Emilie Sophie Beha Als Wunderkind spielte Terri Lyne Carrington schon mit Jazz-Legenden wie Dizzy Gillespie und Oscar Peterson zusammen. Ihren ersten großen Auftritt hatte sie mit 10 beim Wichita Jazz Festival. International berühmt wurde sie 1998 durch Herbie Hancocks Album "Gershwin"s World". Für ihre eigenen Projekte hat sie drei Grammys gewonnen. Dabei lässt sie sich nicht nur vom Jazz, sondern von der gesamten Vielfalt an afroamerikanischen Musiktraditionen inspirieren. In ihren Botschaften beschränkt sich Carrington nicht allein aufs Musikalische, sie setzt sich auch aktiv gegen Rassismus und für Gendergerechtigkeit ein.

Sonntag 20:05 Uhr Deutschlandfunk

Freistil

Austern und Aura Einige Zutaten zu einer Philosophie des Fressens Von Andreas Ammer Regie: der Autor Produktion: BR 2020 Wer isst was? Die Frage ist identitätsstiftend und vorurteilsbehaftet: Juden und Muslime essen kein Schwein, Hindus keine Kühe, Europäer keinesfalls Hunde, und andere Menschen werden nur in den allerseltensten Ausnahmesituationen gegessen ... Essen dient auch als Statussymbol. Es schafft Differenzierungen zwischen den Schichten. Auf der einen Seite essen mehr Arme Junk Food wie Hamburger oder Pizza. Auf der anderen Seite ist eine immer speziellere Küche entstanden, die mit molekularen Chemiesets oder lokalen Algen und Ameisen kocht - und Köchen, die gerne einmal Gott spielen und einfach mal eine Auster aus anderen Zutaten "nachbauen". Selbst in der Trivialkultur hat sich Essen zum Leitmedium erhoben: Die Kochshow ist das verblüffendste Showkonzept des Jahrtausends. Sie bastelt an der Phantasmagorie des perfekten Essens. Es wird Zeit, das kreatürliche Phänomen der Nahrungsaufnahme auch theoretisch zu durchdringen. "Austern und Aura" von Andreas Ammer liefert dazu erste, wohlschmeckende Zutaten. Austern und Aura

Sonntag 21:05 Uhr Bayern 2

radioFeature

Kann Geoengineering den Klimawandel stoppen? Von Max Lebsanft BR 2021

Sonntag 22:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Literatur

Nocturnes Die schlaflosen Nächte der Schriftsteller Von Uta Rüenauver (Wdh. v. 10.01.2021) Manche Schriftstellerin, mancher Schriftsteller wacht, während die Welt schläft, und macht Erfahrungen, die der Tag nicht bereithält. Kafka, Rilke, Pessoa, Hesse und viele andere waren schlechte Schläfer. Viele Schriftstellerinnen haben über ihre durchwachten Nächte geschrieben, in Tagebüchern und literarischen Texten. Schlaflosigkeit ist selten erwünscht, auch wenn sie mitunter - wie bei Kafka, der tagsüber als Versicherungsjurist arbeitete - das Schreiben erst ermöglicht. Sie ist ein zermürbendes Leiden, das dünnhäutig, hypersensibel, reizbar und ängstlich macht. Die nächtliche Schlaflosigkeit führt in Grenzbereiche des Bewusstseins und der Existenz. Sie erlaubt und erzwingt zuweilen Erfahrungen, die der Tag nicht bereithält. Und so bleibt mancher Schriftsteller wach, während die Welt um ihn herum schläft, um die Inspiration der Nacht zu finden. Ulrike Almut Sandig, Aris Fioretos, Norbert Hummelt u.a. erzählen von ihren schlaflosen Nächten.

Sonntag 23:00 Uhr rbb Kultur

Late Night Jazz

Talk mit der Sängerin Natalia Mateo Moderation: Nabil Atassi Die Sängerin Natalia Mateo pendelt zwischen den Welten. Die Tochter eines Opernsängers ist in Polen geboren, zum Teil in Österreich aufgewachsen, hat eine Weile Anglistik und Religion studiert, dann aber zum Gesang gefunden. Nun wohnt sie schon eine ganze Weile in Berlin und hat auch in der Serie Babylon Berlin mitgespielt. Alben wie "Heart of Darkness" haben ihr viel Respekt eingebracht. "Eine Stimme voller Leichtigkeit und Poesie", so sagt die Kritik. Mal singt sie Polnisch, mal Deutsch, mal Englisch. Wir stellen sie vor.

Sonntag 23:05 Uhr BR-Klassik

BR-KLASSIK - Musik der Welt

Rudolstadt Festival 2022 Standort Stadtkirche Mit Musik von Lakha Khan und den Meistermusikern aus Kabul Von Susanne Schmerda

Samstag Montag