Webradio und Livestream

Spezialtipp

#6 wird Dich umhauen!

Bild: HR/Jonas Kühlberg

Sonntag, 22:00 Uhr HR2

9 Dinge, die Du 2035 nicht erwartest hašttest

#6 wird Dich umhauen!

Hörspiel von Arne Salasse und Léon Haase. (v.l.n.r.) Léon Haase (Autor), Leonhard Koppelmann (Regie), Leslie Malton (spricht die Rollen der Simone) und Felix von Manteuffel (spricht die Rollen Vater, Oldies und IT Bishop 3).

Tagestipp

Heute, 18:30 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Hörspiel

Begleitsendung und Gesprächsrunde zur Produktion "Aminadab" Von Maurice Blanchot (ab 20.11.2022) Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2022 Länge: 86"30 (Ursendung) Thomas findet eine der Hausangestellten wieder, die Kranke pflegt, und wird selbst eine lange Weile krank. Nach seiner Genesung ist er zum Bediensteten des Hauses geworden. In dieser Rolle trifft er auf Lucie, die junge Frau, die ihm vermeintlich bedeutet hatte, ins Haus zu kommen. Sie verheißt ihm Freiheit in der vollkommenen Nacht. Doch um dorthin zu gelangen, muss Thomas vorbei an dem titelgebenden Aminadab - in der Bibel ein Vorfahr Jesu -, der in dem Haus, durch das Thomas irrt, die Tür zur Unterwelt bewacht. "Um an die Dichtung von so komplexen Werken wie Aminadab zu rühren, wären beträchtliche, vielleicht übermäßige intellektuelle Mittel notwendig." (Emmanuel Levinas) Leben und Werk von Maurice Blanchot "Gesprächsrunde zur Produktion "Aminadab"

Konzerttipp

Heute, 18:00 Uhr Cosmo

COSMO Konzerte

Hörspieltipp

Heute, 07:04 Uhr WDR5

WDR 5 Kinderhörspiel

Die unendliche Geschichte (4/6) Der Retter Von Michael Ende Kinderbuchklassiker Komposition: Felix Rösch Erzählerin: Anna Thalbach Erzähler: Hans Kremer Bastian Balthasar Bux: Benny Hogenacker Atréju: Finn Oleg Schlüter Ferner wirken mit: Sebastian Rudolph, Udo Kroschwald, Denis Moschitto, Jürgen Thormann, Mechthild Großmann, Walter Renneisen, Andreas Grothgar, Hanns Jörg Krumpholz, Hans-Martin Stier, Martin Bross, Thomas Anzenhofer, Matthias Haase, Robert Dölle, Caroline Schreiber, Karin Buchali, Jochen Stern, Thyra Bonnichsen, Leopold Jahn, Cathlen Gawlich, Irm Hermann, Wolf-Dietrich Sprenger, Tobias Oertel, Robert Gallinowski, Oliver Stritzel, Laura Maire, Dirk Galuba, Hans Schulze, Jens Wawrczeck, Rudolf Krause, Roland Jankowsky, Johanna Gastdorf, Natalie Spinell, Claudia Urbschat-Mingues, Thorsten Peter Schnick, Sigrid Burkholder, Jonas Baeck, Valentin Stroh, Stefan Cordes, Volker Niederfahrenhorst, Alexander Hauff, Manon Straché, Florian Jahr, Daniel Berger, Bruno Winzen und andere Regie: Petra Feldhoff Produktion: WDR 2014

Featuretipp

Heute, 15:04 Uhr NDR Info

Das Feature

Esther. Abenteuer auf der Wache (3/4) Informativ, unterhaltsam und bewegend - so ist das Feature, das auf NDR Info immer sonn- und feiertags gesendet wird. Echte Geschichten, Ereignisse aus dem wahren Leben und Begebenheiten aus der ganzen Welt - all das findet hier seinen Platz. Die Geschichten sind präzise und umfassend recherchiert, werden hintergründig und spannend erzählt. In Reportagen, Dokumentationen und Berichten schildert das Feature Stories aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Sport, Gesellschaft und Kultur. Halbstündlich Nachrichten Das Feature

Podcast

Deutschlandfunk

Erste WM in islamischem Land - Welche Rolle spielt Religion in Katar?

Sicherheitskräfte, Volunteers, Fans: Sie alle versammeln sich in Katar vor WM-Stadien, um zu beten. Der Islam ist in Katar Staatsreligion, ist auch während dieser WM omnipräsent. Religionsfreiheit existiert in Katar auf dem Papier - aber auch in der Praxis? Späth, Raphael

Hören

Hörspiel-Download

NDR

Georges Simenon: Brief an meine Mutter

Nach einem autobiographischen Text von Georges Simenon. Als Georges Simenon in seine Heimatstadt Lüttich kommt, um seine 90-jährige Mutter während ihrer letzten Tage zu begleiten, richten sich im Krankenhauszimmer zwei Augen von verwaschenem Grau auf ihn. "Warum bist du gekommen, Georges?" So beginnt ein letztes, regloses "Duell" zwischen Mutter und Sohn. Wer war diese Frau? Wieso war ihr Kontakt zeitlebens gestört? Drei Jahre nach ihrem Tod schrieb Simenon seiner Mutter diesen Brief. Es ist sein wohl bedeutendster autobiographischer Text, keine finale Abrechnung, vielmehr der Versuch, zu verstehen. Mit: Werner Wölbern. Musik: Fatima Dunn. Übersetzung aus dem Französischen: Melanie Walz. Bearbeitung und Regie: Elisabeth Weilenmann. Redaktion: Susanne Hoffmann. Produktion: NDR 2020.

Hören